by

Dieses klare Fazit habe ich aus meinem Gespräch mit Frau Professorin Krägeloh-Mann mitgenommen. Gerade sind die Sommerferien bei uns in Baden-Württemberg zu Ende gegangen und für die Schülerinnen und Schüler hat endlich wieder der Schulalltag in Präsenz begonnen. Wie lange ist das möglich, lautet die bange Frage von vielen.

Zu der Situation von Kindern während Corona habe ich mich mit Frau Professorin Krägeloh-Mann, ehemalige Ärztliche Direktorin an der Universität Tübingen und Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e.V. (DGKJ) unterhalten. Dabei stellte sie mir im Gespräch die ganz klare Forderung: die Schulen müssen offen bleiben, das ist nicht nur für die Bildung der jungen Menschen erforderlich, sondern auch für ihre Physis und Psyche. Jetzt sind wir Erwachsenen gefordert, nachdem zu Beginn der Pandemie gerade diese Gruppe auf vieles verzichten musste, alles dafür zu tun, damit dieses Ziel erreicht werden kann. Wir müssen sozusagen den „Schutzwall“ um diese Gruppe bilden indem wir uns impfen lassen und/oder unser gesellschaftliches Handeln darauf abstimmen.

Comments are closed.

Close Search Window